Unsere Katzen

Bei uns leben zwei super süße Kuscheltieger. Oft fragt neuer Besuch was das denn für „riesen Viehcher“ sind. Ganz einfach es handelt sich um Maine Coons, die wohl größte Katzenrasse.
Unsere beiden wurden am 13.03.2006 geboren und sind Geschwister. Sie stammen aus der Zucht „Curious Coons“ und sind mit 6 Monaten kastriert worden.

Unser Kater heißt Jeronimo und beeindruckt nicht nur durch seine Größe sondern auch durch seinen imposanten (Maine Coon typischen) Kragen. Seine kupferfarbenden Augen passen perfekt zu seinem roten Fell. Er ist der ruhende Pol in unserer Familie. Das er Krallen hat scheint er nicht zu wissen. Jeronimo lässt sich von Mensch, Katz‘ und Hund einfach alles gefallen. Nur ab und zu hat auch er seine 5 Minuten und jagt dann seine Schwester durch das Haus. Anschließend kommt er wieder auf das Sofa, schmeißt sich auf die Seite und beginnt mit einem Schnurren, welches einem lauten Motorengeräusch ähnelt. Allerdings ist er nicht die Art von Katze die sich auf einem Schoß niederlässt, obwohl er gelegentliche Streicheleinheiten von uns sehr genießt.

 

Seine Schwester Janika ist dagegen eine richtig aufdringliche Schmusemaus. Kaum hat man sich hingesetzt, sitzt sie auch schon bei einem auf dem Schoß. Schaut einen mit ihren himmelblauen Augen an und bettelt um Aufmerksamkeit. Auf Grund ihrer weißen Fellfarbe ist sie taub geboren worden, davon merkt man aber absolut nichts. Sie orientiert sich oft an ihren Bruder. Ansonsten ist ihr Tastsinn in den Pfoten und den Febrissen besonders empfindlich, so dass man auch an ihr nicht unbemerkt vorbei kommt. Janika spürt die kleinsten Vibrationen im Boden und jede Veränderung im Luftstrom. Das Einzige Manko ist, dass sie sich selbst nicht hört und so kann es sehr laut werden wenn sie merkt dass sie alleine ist und nach jemanden ruft.

Wir lieben unsere Stubentieger sehr und genießen es zwei so ruhige Hausgenossen als Ausgleich bei uns zu haben.

Danke Petra

(http://www.curious-coons.de/)

Janika und Jeronimo